Ergotherapie
Brügemann

Handtherapie

Handtherapie

Die folgende Auflistung soll Ihnen einen Überblick über die Indikationen von Handtherapie in der Ergotherapie verschaffen.
 

Bei allen genannten Diagnosen erfolgt nach der Befundaufnahme die motorisch-funktionelle Therapie, soweit erforderlich das Selbsthilfetraining, Gelenkschutzunterweisung und Hilfsmittelberatung:

 

  • Frakturen der oberen Extremität nach konservativer oder operativer Versorgung 
  • Beuge- und Strecksehnenverletzungen 
  • Nervenkompressionssyndrome und periphere Nervenverletzungen 
  • Motorische Ersatzoperationen 
  • Amputationsverletzungen 
  • Sekundär rekonstruktive Eingriffe wie Bandplastiken, Arthrodesen, Arthroplastiken, Endoprothesen, Arthrolysen 
  • Distorsionen, Luxationen 
  • Dupuytren Kontraktur 
  • Arthrosen: Fingerpolyarthrosen, Rhizarthrose, Handgelenk–Arthrose 
  • Tendovaginitiden 
  • Sudeck-Syndrom (SRD) 
  • chronische Polyarthritis 
  • postoperative konservative Behandlung chronischer Polyarthritis 
  • Schienenbehandlung: Nachtlagerungsschienen, Handgelenksstützschiene, Anti–Ulnardrift–Schienen, Daumenschienen, 
  • Anti–Schwanenhalsdeformitätsschiene, u.a.m. 
  • Funktionstraining 
  • Gelenkschutzunterweisung 
  • Hilfsmittelberatung 
  • Selbsthilfe–Training, Haushaltstraining, … 
  • Schienenbehandlung:dynamische und / oder statische Schienen 
  • nach Arthroplastiken, Synovektomien
 
Motorisch–funktionelle Therapie mit:
  • aktiven und passiven Bewegungsübungen und im besonderen Manuelle Therapie an der oberen Extremität 
  • Training zum Kraftaufbau 
  • Verbesserung der Koordination / Geschicklichkeit 
  • Sensibilitätstraining und Desensibilisierung (Stumpfabhärtung, Narbenbehandlung) 
  • Förderung des Handeinsatzes 
  • Instruktion der PatientInnen zur Ausführung eines Heimprogramms
 
Maßnahmen zur Ödemprophylaxe und –behandlung, zur Schmerzreduktion, sowie zur (Wund– und) Narbenbehandlung
 
Anfertigung, Kontrolle und im Verlauf entsprechende – Änderung der Schienen 
Instruktion der Patientinnen zu Tragedauer und Pflege der Schiene 
gegebenenfalls Bewegungsübungen innerhalb der Schiene
 
Das Spektrum der statischen Schienen 
  • einfache Finger–Lagerungsschienen, z.B. nach Strecksehnenabriss Zone 1 (Stack–Schiene) 
  • Daumenschienen z.B. nach Läsion des ulnaren Seitenbands (Ski–Daumen) 
  • bei Rhizarthrose bzw. postoperativ nach Resektionsplastik (Eppingplastik) mit und ohne Handgelenkeinschluss 
  • Handgelenksstützschienen 
  • Lagerungsschienen für Handgelenk und alle Finger 
  • Ellenbogenschienen 
  • Dynamische Schienenversorgung nach:
  • Beugesehnenverletzungen (Kleinert–Schiene)
  • Strecksehnenverletzungen (umgekehrte Kleinert–Schiene, Stack-Schiene, …) 
  • MCP–Arthroplastiken (z.B. bei chronischer Polyarthritis) 
  • peripheren Nervenverletzungen (Radialisschiene, dyn. Opponensschiene) 
  • sowie zur Behandlung von Kontrakturen in den Hand– und Fingergelenken mit diversen Flexions– bzw. Extensionsschienen. 

Unsere Standorte

KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Marl Brassert

Karte wird geladen - bitte warten...

Marl Brassert: 51.653218, 7.085493
Marl Hüls: 51.662358, 7.126795
Dorsten: 51.659212, 6.968043
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Marl Brassert
Hervester Str. 55 45768 Marl
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Marl Hüls
Lipper Weg 9 45772 Marl
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Dorsten
Südwall 15 46282 Dorsten

Folge uns

LOGO_V1_blau

Copyright © 2021 Die mit dem Vogel GmbH

Öffnungszeiten


Montag – Donnerstag 08.00 – 18.00

Freitag 08.00 – 15.00

Tel. 02365 / 65407

Fax. 02365 / 691744

Hervester Str. 55

45768 Marl